Ausschreibung nur für Frauen für eine Volontariatsstelle

ArbG Berlin 05.06.2014 – 42 Ca 1530/ 14
Die „Taz“ bzw. die Taz-Pantherstiftung schrieb eine Volontariatsstellen aus. Zu diesen Stellen sollten ausschließlich Frauen mit Migrationshintergrund Zugang von Männer wurden von vornherein nicht in das Auswahlverfahren einbezogen. Die Stiftung begründete dies damit, dass die Benachteiligung von Männern erforderlich sei, um den Anteil von Frauen in Führungspositionen im Journalismus zu erhöhen.
Das Arbeitsgericht Berlin sah darin einen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und gestand dem Kläger einen Entschädigungsanspruch in Höhe von drei Monatsgehältern zu. Bei der Besetzung der Stelle habe die Taz-Pantherstiftung Männer aufgrund des Geschlechts benachteiligt. Die Maßnahme sei nicht geeignet, Benachteiligungen von Frauen in Führungspositionen zu beseitigen, denn es handele sich nur um eine Ausbildungsstelle.

Kontakt:

Anwaltskanzlei Ruiters
Wilhelminenstr. 5
27472 Cuxhaven
Telefon:
Fax:
E-Mail-Adresse:

Termine nur nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anwaltskanzlei Ruiters